24. September 2012 | Ulrike Fisch

1348482381 towels

Was Mensch und Maschinen in diesen Tagen des World Baseball Classic Qualifier in Regensburg leisten, scheint schier unglaublich, wenn man sich allein die Zahlen der Wäscherei (die im Sportinternat untergebracht ist und sonst die Wäsche der Legionäre wäscht) ansieht: Bis zum heutigen Finaltag wurden 28 Kilo Waschpulver verbraucht, die Waschmaschinen liefen jede Nacht bisher 225 Mal – die Wäsche sortieren, trocknen, zusammenlegen und zur Abholung verpacken nicht zu vergessen. Dazu kommen noch unzählige Handtücher verschiedenster Größen. Und heute nach dem Finale müssen die beiden Teamoutfits natürlich nochmals das komplette (Wasch-)Programm durchlaufen. Auch sorgen die freiwilligen Helfer des Sportinternats für die Verpflegung des Medienzentrums – und zwar rund um die Uhr. Frisches Obst, Kaffee, Brezen (die unseren amerikanischen Organisatoren besonders gut schmecken), Sandwiches, süsse Teilchen und kalte Getränke, für die Medienvertreter wird bestens gesorgt. „Viel Schlaf bleibt dann nicht“, so das Helferteam vor Ort, aber das geht es ihnen nicht viel anders als allen anderen Helfern.