21. September 2012 | Monika Schramm

1348232912 dsc 2748

Die vier Jungs vom „Almost Heart-Chor“ haben sich für die Eröffnungsfeier richtig ins Zeug gelegt. Nur für Regensburg haben Johannes Eger, Dionysos Baumgartner, Patrick Schwarzwald und Fabian Ranzinger einen Song geschrieben. „Homerun“ heißt das Werk, das sie – unterstützt von Andreas Eiber – vor dem Spiel Kanadas gegen Großbritannien zum ersten Mal präsentierten.

Entstanden ist die Band, die ihren Stil „Quetschn Roll“ getauft hat, aus einer Straßenmusik-Combo. Inzwischen werden die Burschen aber auch immer öfter für Feste gebucht. Unter den Musikern findet sich auch ein echter Zauberkünstler: Dionysius ist ein echter Profi, was das angeht. Seine Bandkollegen studieren im „wirklichen“ Leben am Musik-College und an der Uni.

Mit Baseball hatten die Jungs vor dem World Baseball Classic Qualifier noch nicht so viel zu tun. „Wir haben uns dann mit dem Fachjargon beschäftigt, uns hingesetzt und das Lied geschrieben“, sagt Dionysios. In den kommenden Tagen kann sich der Song nun zu einem echten Ohrwurm entwickeln.