Informationen zum World Baseball Classic Qualifier in Regensburg

Vom 20. bis 24. September fand einer von vier World Baseball Classic Qualifiers in der Regensburger Armin-Wolf-Baseball-Arena statt.

Vier Teams, darunter Deutschland, kämpften um die Qualifikation für die Hauptrunde. Team Canada besiegte das Team Germany im Finale und qualifizierte sich dadurch für die World Baseball Classic 2013.

Die World Baseball Classic ist nicht nur DAS Turnier der Major League Baseball und der Major League Players Association, sondern in Zukunft auch offiziell die Baseball-Weltmeisterschaft.

Entstehung der World Baseball Classic

Die World Baseball Classic wurde durch die Major League Baseball (MLB) und Major League Baseball Players Association (MLBPA) ins Leben gerufen und erstmals im März 2006 ausgetragen. Das zweite Turnier fand im März 2009 statt, beide Mal konnte Japan das Turnier gewinnen. Insgesamt nahmen jeweils 16 Teams auf Einladung der MLB und der MLBPA teil. Die World Baseball Classic ermöglichte es erstmals, dass alle Profis aller Profiligen weltweit für ihre Nationalmannschaften spielen konnten.

Welche Euphorie die World Baseball Classic in der Sportszene auslöste, zeigen nur ein paar nackte Zahlen. Üher 800.000 Zuschauer wollten die Spiele in den Stadien sehen, die in Kanada, Japan, Mexiko, Puerto Rico und in den USA ausgetragen wurden. In 229 Ländern und in neun verschiedenen Sprachen wurde die Spiele übertragen. Mehr Infos unter www.worldbaseballclassic.com.

World Baseball Classic als das neue WM-Format

Nach langen Verhandlungen mit allen Profiligen, den Spielergewerkschaft en und dem internationalen Baseball Verband (IBAF) ist es nun gelungen, alle Interessen unter einen Hut zu bekommen. Der von der IBAF initiierte World Cup wurde abgeschafft - der Sieger der World Baseball Classic ist zugleich Weltmeister. Beginnend mit 2013 wird alle vier Jahre die World Baseball Classic stattfinden.

Für 2013 wird das Teilnehmerfeld von bisher 16 auf nunmehr 28 Teams erweitert. 12 Teams sind für die Hauptrunde im März 2013 gesetzt, dazu zählen: Australien, China, die Dominikanische Republik, Italien, Japan, Kuba, Mexiko, Niederlande, Puerto Rico, Südkorea, USA und Venezuela. Diese Nominierung erfolgte aufgrund der Ergebnisse von 2009.

Kanada, Panama, Südafrika und Taiwan, die bereits bei den ersten beiden Turnieren dabei waren, müssen sich erstmals über die im Herbst 2012 staffindenden vier Qualifiers qualifizieren - ebenso wie Deutschland, das wie die anderen europäischen Aspiranten aus Frankreich, Großbritannien, Spanien und Tschechien erstmals eine Teilnahme an diesem Turnier erhofft.

Das Teilnehmerfeld komplettieren Brasilien, Israel, Kolumbien, Neuseeland, Nicaragua, die Philippinen und Thailand. Für die Teilnahme an den World Baseball Classic Qualifiers sind das jeweilige Abschneiden bei bisherigen internationalen Turnieren, aktive Mitgliederzahlen, Anzahl von Profispielern, Wachstum und Etablierung des Baseballs im eigenen Land entscheidend.

Rückblick auf die WM 2009

Für weltweite Aufmerksamkeit sorgte Regensburg bei der WM-Vorrunde 2009. Zu den sechs Spielen mit den Teams aus China, Deutschland, USA und Venezuela kamen insgesamt 38.000 Zuschauer in die Armin-Wolf-Arena. Allein das Spiel Deutschland gegen USA wollten 9.600 Zuschauer sehen. Bundesweit wurden in allen Medien über das Turnier berichtet. Vier der sechs Begegnungen wurden live auf Eurosport ausgestrahlt, sogar in den USA wurde das Spiel gegen Deutschland live übertragen.

Aber nicht nur die herausragende Organisation, sondern auch die Erfolge der Deutschen Nationalmannschaft in den letzten Jahren (Bronze bei der EM 2010, drei WM-Teilnahmen hintereinander) sorgen dafür, dass Deutschland immer mehr in den Focus und näher an die Weltspitze heranrückt.

armin_wolf_arena_wm_vorrunde_2009_walter_keller
Die Armin-Wolf-Baseball-Arena bei der WM-Vorrunde 2009:
9.600 Zuschauer wollten damals das Duell Deutschland gegen die USA sehen.



Presseinformationen

Das Press-Kit bestehend aus Logo, Pressemitteilung sowie dem Stadionbild könen Sie hier downloaden.

Die Web-Banner könen Sie hier downloaden.